Radtouren auf Kreta: Griechenland sportlich entdecken

Die größte Insel Griechenlands gehört seit langer Zeit zu den beliebtesten Zielen passionierter Radfahrer. Denn an kaum einem anderen Ort in der Ägäis findet man ein solch abwechslungsreiches Gebiet vor, das es ermöglicht, bei einer Radtour in die Seele der Insel vorzudringen. So kommt man beim entspannten Radfahren auf Kreta nicht nur an den malerischen Küsten vorbei, sondern auch an ursprünglichen Dörfern voller ländlichem Charme, an charaktervollen Klippen der Weißen Berge, an antiken Stätten voller mystischer Legenden und an weitläufigen Olivenhainen mit knorrigen Bäumen, in deren Schatten man eine kleine Rast einlegen kann.

 

Kreta Radreisen

 

Unsere Fahrradtouren auf Kreta machen es besonders leicht, die vielen Facetten der Insel kennenzulernen. Mal karg und abweisend, mal lieblich und einladend – Entdecken Sie jetzt unsere Radtouren auf Kreta und lassen Sie sich von dem einmaligen Zauber der Insel begeistern!

Unsere Reisen

Insel der Götter

Tipps für Fahrradtouren auf Kreta

Beim Radfahren auf Kreta hat man die Qual der Wahl: So kann man die größte Insel des Landes mit dem Rennrad umrunden oder die bekanntesten Sehenswürdigkeiten mit diesem ansteuern. Sei es der Palast von Knossos, das Kloster Arkadi oder die Küstenstadt Chania – geführte Radtouren in Kreta bringen die Radsportler zu den schönsten Plätzen der Insel und verbinden dadurch Aktivurlaub und Kulturgenuss geschickt miteinander. Sollten die vorgeschlagenen Radwege in Kreta zu anspruchsvoll sein, so kann man sich ein E-Bike anmieten und mit der Hilfe des eingebauten Motors problemlos die steilsten Radtouren von Kreta mitmachen.

Alternativ zum Rennrad haben die Urlauber die Möglichkeit beim Radfahren auf Kreta auf das Mountainbike zu steigen. Die gebirgige Insel ist prädestiniert für Fahrradtouren in Kreta mit dem Bike, mit dem Downhill und Offroad schnell Wirklichkeit werden. MTB – Radwege auf Kreta führen dabei an solch bekannten Orten vorbei, wie der 17 km langen Samaria-Schlucht, dem Palmenstrand von Preveli oder dem Lassithi Plateau, auf dem sich übrigens auch die Höhle von Psychro verbirgt, wobei letztere besser als die Zeus Höhle bekannt ist.

Die beste Zeit für Radtouren in Kreta

Grundsätzlich herrschen auf der griechischen Insel mediterrane Temperaturen, so dass geführte Radtouren in Kreta zu jeder Zeit möglich sind. Mit 300 sonnigen Tagen pro Jahr und durchschnittlichen Temperaturen um 15°C sind Radtouren in Kreta zu jeder Zeit mit herrlichem Wetter und angenehmen Temperaturen verbunden.

Jedoch werden die meisten unserer Fahrradtouren auf Kreta im Frühjahr und Herbst angeboten. Denn bereits ab Februar und März beginnen auf der griechischen Insel die Mandelbäume in einem zarten Rosa zu blühen und die Radtouren in Kreta gehen mit dem Staunen über die Farbenpracht der oftmals als karg empfundenen Vegetation im Landesinneren einher. Damit können die Aktivurlauber von Februar bis Anfang Mai die schönsten Seiten der farbenprächtigen Insel bei Radtouren durch Kreta erleben und dabei auf eher kühlere Temperaturen vertrauen. Der Sommer ist mit häufigen Tagen, an denen die 30°C-Marke überschritten wird, nicht gerade die beste Zeit für Radtouren in Kreta, da die Hitze der Radwege in Kreta bei vielen zu Kreislaufproblemen führen kann.

Erst Ende September treten erfahrene Aktivurlauber Radtouren auf Kreta erneut an. Die Weinlese, das Verfärben des Laubes und das Zur-Ruhe-Kommen erlebt man bei Radtouren in Kreta bis in den November hinein hautnah mit.

 
Tag 1 Samstag, 11. September 2021

Flug bzw. Anreise nach Heraklion (GR)

Transfer in das 4* Parthenis Beach Suites by the Sea in Malia.

Je nach Ankunftszeit lockeres Einrollen. Abfahrt: 14.00 Uhr

Abendessen – anschließend Kennenlernen der Teilnehmer und Info- sowie Ablaufbesprechung.






Tag 2 Sonntag, 12. September 2021

Das Geheimnis von Milatos

Wir rollen durch das belebte Dorfzentrum und vorbei an der bekannten minoischen Ausgrabungsstätte von Malia. Wirklich liebenswert ist der kleine Fischerort Sissi, wo wir am Ende unser Tour im Café Sweet World einen Café- und Eisstopp machen. Danach wird es anspruchsvoll. Denn das kleine Sträßchen in Richtung Milatos ist zwar landschaftlich wunderschön und voll mit Olivenhaien, aber ein ständiges Auf und Ab.

Es folgt eine kurvenreiche Abfahrt zurück an die Küste und über Sissi erreichen wir wieder unser Hotel in Malia

Tour 1
65 Km
950 Hm
 
 
Tag 3 Montag, 13. September 2021

Verlassenes Spinalonga

Die Schönheit Kretas zeigt sich häufig im Hinterland. Bester Beweis ist die Fourni-Hochebene. Etwas mehr als 200 Höhenmeter sind ab Neapoli dafür zu überwinden. Und auch nach der Hochebene ist das Profil bis zur Abfahrt mit Blick auf die Insel Spinalonga überaus wellig. Die unbewohnte Insel Spinalonga war einst eine wichtige Seefestung und wird täglich von tausenden Touristen besucht, um die ehemalige Leprastation zu besichtigen.
In Elounda, ein malerischer Ort mit einem kleinen Hafen voller Fischerboote, legen wir unseren Café-Stopp ein, um Energie für den Rückweg zu sammeln. Ein langer aber nicht steiler Anstieg führt von Agios Nikolaos nach Neapoli und von dort nach Malia.

Tour 2
95 Km
1360 Hm
Tag 4 Dienstag, 14. September 2021

Unbekanntes Kreta

Wir verlassen Malia in Richtung Süden und mit dem kreuzen der "New Road" steigt die Straße an. Schnell gewinnt man an Höhe und genießt herrliche Blicke auf das Meer und die Nordküste Kretas. Nach knapp 15 Kilometer erreichen wir Mochos. Ein Bergdorf in dem die Zeit stehen geblieben ist. Herrlich ist der Marktplatz mit zahlreichen Tavernen und dem markanten Kopfsteinpflaster.
Vorbei am künstlichen Staudamm von Aposelemis kurbeln wir nach Kastelli, wo wir einen wohlverdienten Café Stopp einlegen. Auf dem Rückweg sind über Aski und Avdou noch einige Höhenmeter zu absolvieren, ehe die letzten 13 Kilometer bergab sind.

Tour 3
88 Km
1540 Hm
 
 
Tag 5 Mittwoch, 15. September 2021

Erholungstag oder Ausflug nach Santorin

Zeit zur Entspannung im Hotel oder für einen Ausflug auf die Trauminsel Santorin.
(Der Ausflug ist vor Ort gegen Gebühr buchbar.)











Tag 6 Donnerstag, 16. September 2021

Die berühmte Lasithi-Hochebene

Die Lasithi-Hochebene gehört zu den Highlights eines Kreta-Urlaubes. Die Hochebene erstreckt sich auf etwa 800 m Höhe über eine Fläche von ca. 9 km Länge und 6 km Breite In der Kleinstadt Neapoli folgen wir den Schildern zur Lasithi-Ebene, die noch 29 Kilometer entfernt liegt. Durch Olivenhaine schlängelt sich die gute Straße mit kontinuierlicher Steigung bis zum Selia Afhin Pass. An vielen Stellen locken Tavernen zu einer Pause, ehe sich auf 1.012 Meter die Lasithi-Ebene öffnet, die vom bis zu 2.150 Meter hohen Orosira Dikti-Gebirge überragt wird.
Hinter dem Pass beginnt die tolle Abfahrt nach Mesa Lassithi. Im Bergdorf Krasi legen wir auf der fast 40 Kilometer langen Abfahrt einen Stopp ein, um die dickste und größte Platane Kretas zu bestauen.

Tour 4
96 Km
1750 Hm
 
 
Tag 7 Freitag, 17. September 2021

Südküsten-Tour

Unsere Abschlusstour führt an die Südküste Kretas nach Tsoutsouras, an der Ausfahrt von der imposanten Schlucht von Mindris. Die ersten Höhenmeter sind bis Kastelli zu meistern. Danach verläuft die Strecke stets wellig und auf den Weg nach Potamos kommt Sa-Calobra-Feeling auf, denn die kurvenreiche Küstenstraße ist durchaus vergleichbar mit der Traumstraße auf Mallorca. Traumhaft ist auch die Aussicht beim Café-Stopp direkt am Meer in Tsoutsouras. Wirklich fordernd aber landschaftlich grandios ist der Anstieg nach Kastelliana.

Tour 5
133 Km
1290 Hm
Tag 8 Samstag, 18. September 2021

Abreise

Nach erlebnisreichen Tagen heißt es Antío Kríti. Aber wir sind sicher, dass Kreta eure Herzen berühren wird und ihr wiederkommen wollt, um noch mehr zu entdecken.
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Heraklion.










 

Die schönsten Radtouren auf Kreta

Radtouren in Kreta für Profis – Lassithi Hochebene

Die fast 45 km lange Strecke zählt zu den bekanntesten unter den Radwegen auf Kreta. Doch auch bei einer durchschnittlichen Dauer von 3 Stunden bietet diese eine spannende Herausforderung, die mit einem Aufstieg von fast 1.200 Höhenmetern einhergeht. Damit zeigen sich auch erfahrene Radsportler begeistert von dieser Königin unter den Radtouren auf Kreta. Dieses Highlight unter den Radtouren in Kreta beginnt im Herzen von Chersonisos und startet mit einer recht flachen Passage zum Einstieg, die bis nach Abdou andauert. Erst ab der Abzweigung nach Malia beginnt der anspruchsvolle Teil, der jedoch die beschwerlichen Aufstiege mit herrlichen Aussichten auf die berühmten Windmühlen belohnt. Die Hochebene selbst schafft man ohne große Schwierigkeiten und genießt dabei die traumhafte Fernsicht, bevor es auf demselben Wege wieder zurück zum Ausgangspunkt dieser Fahrradtour auf Kreta geht.

 

Kreta mit dem Fahrrad

Radtouren in Kreta für Fortgeschrittene – Umrundung von Kreta

 

Geführte Radtouren auf Kreta haben natürlich auch die Umrundung der Insel auf dem Fahrrad im Programm. Unter den zahlreichen von uns angebotenen Fahrradtouren auf Kreta stellt diese natürlich ein einzigartiges Erlebnis dar. Vor allem all jene, die das Radfahren auf Kreta richtig genießen möchten, entscheiden sich dafür, die rund 1.200 km entlang der Küstenlinie der griechischen Insel zu überwinden. Diese Strecke nimmt in Heraklion ihren Anfang und begeistert unterwegs mit malerischen Ausblicken auf Strände, Klippen und Berge.

Alle Radreisen im Überblick

Kontaktieren Sie uns

Sie können alle Radreisen auch als Vereins- und Firmentour oder als individuelle, maßgeschneiderte Reise unternehmen

Zum Kontaktformular

Newsletter