Traumtouren durch Österreich, Italien, Slowenien und Kroatien

Vier-Länder-Tour: Eine traumhafte Rennradreise durch Österreich, Italien, Slowenien und Kroatien. Mehr Abwechslung und Vielfalt kann eine Radreise kaum bieten.

Wir starten im sonnigen Kärnten, dem südlichsten Bundesland in Österreich. Über den Wurzen- und Vršič-Pass geht es nach Slowenien. Slowenien ist ein Sport-Paradies und dennoch für viele Radsportler noch Neuland. Das kleine Alpenland ist zur Hälfte von Wald bedeckt und begeistert mit einer wunderschönen Landschaft, Weinberge soweit das Auge blicken kann und einsame Nebenstraßen durch die Ausläufer der Karawanken.

Danach machen wir einen Abstecher nach Kroatien. Ziemlich wellig geht es an der Kroatischen Adria nicht nur im Meer zur Sache. Auch die Straßen bieten ein stetes Auf und Ab. Die Kvarner Bucht südlich von Istrien ist ein großartiges Rad-Revier: anspruchsvolle Berge mit einer himmlischen Ruhe im Hinterland und die schönen Inseln wie Krk und Cres direkt vor der Küste.

Highlights

  • Vršič-Pass, der höchste Pass Sloweniens
  • Der Poklon im Učkagebirge
  • Beeindruckende Krk-Brücke
  • Bootsfahrten nach Rab und Pag
  • Gran Fondo Strecke um Pordoroz
  • Insel Cres
  • Café Wagner in Opatija
  • Einsame Nebenstraßen im Sava-Tal
  • Falkensteiner Resort
  • Blicke auf die Kvarner Bucht
  • Landschaftlichen Kontraste
  • Passo del Predil
  • Ausblick am Mangrt
  • Unvergessliche Erlebnisse und Eindrücke
Villach
27. Mai, 2019
bis 8. Juni, 2019
Status:
< 9 Plätze
Ausdrucken
daswetter.com

Karte

m Google Map

Etappenverlauf

 
Tag 1 Montag, 27. Mai 2019

Anreise nach Villach (A)

Eigenanreise nach Villach.

Abendessen – anschließend Kennenlernen der Teilnehmer und Info- sowie Ablaufbesprechung.








Tag 2 Dienstag, 28. Mai 2019

Villach (A) - Tolmin (SVN)

Start ist in Villach, von wo die ersten 13 Kilometer komplett flach verlaufen. In Riegersdorf beginnt der erste Anstieg unserer Tour zum Wurzenpass auf 1.073 m. Der Wurzenpass verbindet Villach in Kärnten mit dem oberen Savetal um Krajnska Gora in Slowenien. Am Ende einer kurzen Abfahrt erreichen wir Podkoren, zu deutsch "Wurzen" und anschließend Krajnska Gora. Wo wir den höchsten Pass Sloweniens unter die Räder nehmen, den 1.611 m hohen Vršič-Pass. Charakteristisch sind die 24 mit Kopfsteinpflaster belegten Kehren. Die Abfahrt wird trotz 26 Kehren rasant sein, wir empfehlen wegen des traumhaften Bergpanoramas einige Stopps zu machen.
Danach ist die Strecke über Bovec bis Tolmin stets abfallend.

Etappe 1
107 Km
1460 Hm
 
 
Tag 3 Mittwoch, 29. Mai 2019

Tolmin (SVN) - Koper (SVN)

Wir verlassen Tolmin im oberen Socatal und fahren stets ansteigend nach Cepovan. Nach 40 gefahren Kilometern erreichen wir Gorizia. Ein ständiges Auf und Ab prägt die Straßen in Slowenien und so verläuft auch unsere Tour. Wir fahren östlich an Triest vorbei nach Koper. Koper ist eine beschauliche Hafenstadt an der Adria. Der nahe gelegene Da-Ponte-Brunnen ist eine Nachbildung der berühmten Rialtobrücke in Venedig. Die etwa aus dem 12. Jahrhundert stammende Kathedrale Mariä Himmelfahrt besitzt einen hohen Glockenturm, der weite Blicke über die Bucht eröffnet.

Etappe 2
112 Km
1330 Hm
Tag 4 Donnerstag, 30. Mai 2019

Koper (SVN) - Opatija (CRO)

Dieser Tagesabschnitt hat auf der ersten Streckenhälfte viel gemeinsam mit dem zur Grand Fondo World Tour Series zählenden Gran Fondo Portoroz. Ein Rennen welches den bezeichneten Beinamen in der "anderen Toskana" trägt. Die Strecke verläuft durch den zentralen Teil der istrischen Halbinsel, durch Oprtalj, Motovun i Pazin und den nördlichen Teil Istriens. Anspruchsvoll ist der zweite Streckenabschnitt. Es geht zum Vojak. Der mit einer Höhe von 1.401 m der höchste Gipfel im Učkagebirge ist. Der Spaß liegt am knackigen Anstieg und der genialen Aussicht vom höchsten Punkt in alle Richtungen der kroatischen Halbinsel.

Etappe 3
113 Km
1.450 Hm
 
 
Tag 5 Freitag, 31. Mai 2019

Opatija (CRO) - Stara Baška (CRO)

Nach dem Frühstück startet unsere viertägige Inseltour vom Festland nach Krk. Zunächst geht es über die beeindruckende Krk-Brücke vom kroatischen Festland auf die Insel. Neben vielen kurzen Rampen erwarten uns nach Rijeka, Krk und Punat drei Ansteige mit jeweils über 200 Höhenmeter.

Etappe 4
80 Km
120 Hm
Tag 6 Samstag, 01. Juni 2019

Von Krk nach Rab und Pag nach Zadar (CRO)

Dieser Tagesabschnitt ist eines der Highlights der Reise. Zwei Überfahrten per Boot warten auf dieser Etappe, dazu tolle Küstenstraßen, die Ihnen tolle Blicke auf die zerklüftete Küste Kroatiens bieten.




Etappe 5
119 Km
1500 Hm
 
 
Tag 7 Sonntag, 02. Juni 2019

Freier Tag in Zadar (CRO)

Wir entspannen uns im Falkensteiner Hotel.
Mediterranes Flair, abwechslungsreiches Aktivprogramm, große Wasserwelt und eine traumhafte Badebucht ergeben die Zauberformel des beliebtesten Familienhotels in Kroatien. Mit einem top Sportprogramm sowie exklusivem Thalasso & SPA Center.





Tag 8 Montag, 03. Juni 2019

Inselmarathon auf Cres (CRO)

Nach dem Ruhetag und bestimmt wieder frischen Beinen setzen wir nach Cres über. Nach der Überfahrt geht es über zwei längere Ansteige in den Norden der Insel und von dort per Boot wieder aufs Festland nach Istrien. Ein tolle Tour durch malerische Orte wie Sveti Jakov, Nerezine, Vodice und Porozina. Etappenziel auf dem Festland ist Labin, das auf einem Berg oberhalb von Rabac thront.

Etappe 6
100 Km
1800 Hm
 
 
Tag 9 Dienstag, 04. Juni 2019

Labin (CRO) - Postojna (SVN)

Die ersten 40 Kilometer des Tages verlaufen bis Opatija an der Küstenstraße mit herrlichen Blicken auf die Kroatische Adria. Einsame Straßen, kleine Dörfer kennzeichnen den Weg nach Illirska Bistrica. Etappenziel ist das beschauliche Postojna. Bekannt für seine Höhlen mit prächtigen Tropfsteinskulpturen und abwechslungsreicher Tierwelt.

Etappe 7
109 Km
1450 Hm
Tag 10 Mittwoch, 05. Juni 2019

Postojna (SVN) - Bovec (SVN)

Dieser Tagesabschnitt führt durch das traumhaft schöne Soča-Tal. Das Soca Tal bezeichnet man auch als die Smaragdstraße, weil hier die 140 km lange Soca, die bei Molfalcone in den Golf von Triest mündet in einer traumhaften smaragdgrünen Farbe schimmert. Bovec unser Etappenziel ist umgeben von den imposanten Gipfeln der Julischen Alpen und liegt am Rande vom Triglav Nationalpark. Landschaftlich reizvoll und stets hügelig ist auch unser Streckenverlauf.

Etappe 8
109 Km
1540 Hm
 
 
Tag 11 Donnerstag, 06. Juni 2019

Bovec (SVN) - Villach (A)

Mit dem Passo del Predil und dem Mangrt hat die Abschlussetappe nochmals zwei tolle Highlights. Die Straße führt von Bovec nach Strmec wo auf knapp 1.100 m der Anstieg zum Mangrt beginnt. Der Mangrt (2.055 m) ist einer der höchsten und charakteristischsten Gipfel der Julischen Alpen. Er liegt an der Grenze zwischen Slowenien und Italien. Vom Gipfel hat man einen schönen Ausblick auf den höchsten Berg Sloweniens, den Triglav und in Richtung Norden auf den Großglockner.
Wir fahren auf gleicher Strecke vom Mangrt bergab und hinauf zum 1.156 m hohen Predil Pass. Danach folgen fast 60 km Abfahrt in Richtung Tarvis und Arnoldstein, ehe wir unser Tourziel Villach erreichen.

Etappe 9
93 Km
1490 Hm
Tag 12 Freitag, 07. Juni 2019

Abreise

Individuelle Heimreise nach dem Frühstück.









 

Mieträder

Wir haben das neue Trek Domane SLR und das Ghost Race Lector Pro zur Auswahl.

Das Trek Domane mit IsoSpeed bietet unglaublichen Rennradkomfort bei höchster Fahrstabilität.
Sowohl das Domane SLR als auch die Ghost Race Lector Pro Renner sind mit Shimano Ultegra Di2 Elektronikschaltung ausgestattet.
Die Räder sind leicht, überaus wendig und bieten optimalen Fahrspaß. Die Slooping Geometrie mit abfallendem Oberrohr macht die Räder sehr komfortabel.

Wichtiger Hinweis: Bringen Sie bei Buchung eines Mietrades unbedingt die eigenen Pedalen sowie Schuhe mit.
Gegebenenfalls den eigenen Sattel.

 

Ghost Race Lector Pro

  • Rahmenmaterial: Carbon
  • Komponenten: Shimano Ultegra Di2
  • Elektronikschaltung  |  10-fach Exo Compact
  • Übersetzung: 50 – 34 vorne   |   11 – 28 hinten
  • Reifen: Schwalbe Ultremo
  • Laufräder: Easton Aero
  • Rahmenhöhe: 50/53/56/59
Tagesmietpreis 25,– €

Trek Domane SLR

  • Rahmenmaterial: Carbon
  • Komponenten: Shimano Ultegra Di2
  • Die IsoSpeed Technologie verringert die ermüdenden Vibrationen der Straße und erhöht damit den Komfort beim Radfahren
  • Elektronikschaltung  |  11-fach Exo Compact
  • Übersetzung: 50 – 34 vorne   |   11 – 28 hinten
  • Reifen: Bontrager
  • Laufräder: Bontrager
  • Rahmenhöhe: 50/52/54/56/58
Tagesmietpreis 30,– €
 

Leistungen & Preise

Inklusiv-Leistungen

  • 11 Übernachtungen mit Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 11 regionale Abendessen
  • 9 qualifiziert geführte Etappen
  • 3 Fährfahrten
  • Tägliche Besprechung zum Etappenverlauf
  • Begleitfahrzeug mit Ersatzmaterial während der Tour und zum Gepäcktransport
  • Sportgerechte Verpflegung beim Start und während jeder Etappe mit isotonischen - und Erfrischungsgetränke, frischem Obst, täglich wechselnden Snacks und Sandwiches sowie Kuchen
  • Ganztägige Rundum-Betreuung
  • Details über die einzelnen Hotels sowie ein ausführliches Roadbook erhalten Sie 2 Wochen vor Reisebeginn

Zusatzleistungen gegen Gebühr

  • Verzehr bei Café-Stopps unterwegs
  • Getränke beim Abendessen

Preise

Pro Person mit allen Inklusiv-Leistungen

Doppelzimmer

1.659,– €

Einzelzimmer-Zuschlag

   260,– €

Voranreise oder Verlängerung pro Person

 

Doppelzimmer

95,– €

Einzelzimmer

125,– €

Buchungsformular

Reisedaten
Persönliche Daten (Absender)

Im Notfall zu benachrichtigen

Mitreisender (Optional)
Raum für Mitteilungen & Buchung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit dem Klick auf "Buchen" ist Ihre Buchung verbindlich und wird von uns bearbeitet.

Eine Buchungsbestätigung erhalten Sie per E-Mail von uns.