Entdecke Namibia und die Victoria Wasserfälle

Namibia – das ist Afrika von seiner schönsten Seite: berühmt für seine einzigartige Landschaft, vielfältige Vegetation und tierreichen Wildreservate.

Auf dieser Reise biken wir in die älteste Wüste der Welt, die Namib, durch die einsamen Naukluftberge und zur Spitzkoppe, das Wahrzeichen des Landes. Die Reste der deutschen Kolonialzeit sind zwischen Swakopmund und Usakos zu sehen und im Etosha-Nationalpark, geht es bei einer Safari auf Spurensuche, um Elefanten, Giraffen, Zebras und Löwen zu beobachten.

Diese Reise bietet die einmalige Möglichkeit die landschaftlichen Höhepunkte Namibias auf ausgewählten Bikestrecken aktiv zu entdecken und als spektakuläre Verlängerungsreise die großartigen Victoria Wasserfälle in Simbabwe zu bestaunen.

Unser Begleitfahrzeug hat Verpflegung dabei, befördert das Gepäck und sorgt so für besten Service. Wir übernachten in ausgesuchten Lodges, Bungalows und Hotels, wo wir uns in persönlicher und gemütlicher Atmosphäre verwöhnen lassen.

Nicht radelnde Begleitpersonen genießen die Reise im klimatisierten Begleitwagen.

Highlights

  • Heroes Arce - Ehrenmahl
  • Straße zum Zarishoogte Pass
  • Rote Dünen von Sossusvlei
  • Sesriem Canyon
  • Fauna im Kuiseb Canyon
  • Viktoria Wasserfälle
  • Pelikane und Flamingos in der Walvis Bay Lagune
  • Mondlandschaft im Namib Naukluft Park
  • Welwitchia Mirabiles Pflanze
  • Spitzkoppe, das Wahrzeichen Namibias
  • Tafelberge von Namibia
  • Vingerklip im Damaraland
  • Safari im Etosha Nationalpark
  • Stadtrundgang in Windhoek
Start u. Ziel: Windhoek
27. Oktober, 2018
bis 8. November, 2018
Status:
< 9 Plätze
Ausdrucken
Nicht mehr buchbar
daswetter.com

Karte

t

Reise- und Tourenenverlauf

 
Tag 1 Samstag - 27. Oktober 2018

Anreise bzw. Flug nach Windhoek

Da keine Zeitzonen überschritten werden, kommen Sie nach etwas mehr als 10 Stunden Flugzeit jetlagfrei, entspannt in Namibia an.







Tag 2 Sonntag - 28. Oktober 2018

Stadtrundfahrt Windhoek und Transfer zur Namib Grens Lodge

Nach der Landung in Windhoek geht es im Shuttle Fahrzeug zur Stadtrundfahrt nach Windhoek.
Vorbei am Helden-Friedhof "Heros Acre", ein Ehrenmal an die durch die Kolonialisierung und Apartheid getöteten Namibier, fahren wir auf das Khomas Hochland. Nach ca. 2,5 Stunden Fahrzeit erreichen wir unsere abseits gelegene aber überaus luxuriöse Lodge auf über 1.600 m am Zarishoogte Pass. Im Anschluss stellen wir unsere Bikes ein und drehen eine kleine Einrollrunde.

Tour: 25 km, Piste

 
 
Tag 3 Montag - 29. Oktober 2018

Radtour am Abbruch der großen Randstufe

Unsere Bike-Tour nach Solitaire führt vorbei an Farmen mit Straußen und Karakulschafen auf den Rand der großen Randstufe, ein Plateau das sich über 6.000 Kilometer bis nach Äthiopien erstreckt. Die Fahrt, größtenteils talabwärts, zeigt beeindruckende Gesteinsschichten. Die Vegetation ändert sich. Gras und Kameldornakazien herrschen nun vor bis wir nach 80 aufregenden Kilometern auf toller Piste unser Etappenziel erreichen. Beim Café Stop in Solitaire können wir den vielleicht besten Apfelstrudel Namibias genießen.

Tour: 80 Km, 400 Hm, Piste

Tag 4 Dienstag - 30. Oktober 2018

Durch die älteste Wüste der Welt

Noch vor dem Sonnenaufgang fahren wir zum Eingang des Namib Naukluft Parks. Dort starten wir auf geteerter Straße eine 39 km lange Radtour zwischen den roten Dünen von Sossusvlei. In der Morgensonne zeigt sich ein einzigartiges Farbenspiel. Danach unternehmen wir eine faszinierende Wanderung durch die Wüste und bestaunen den Sesriem Canyon. Ein Canyon des des Trockenflusses Tsauchab.

Übernachtung in der Solitaire Country Lodge.

Tour: 39 km, 50 Hm, Teer

 
 
Tag 5 Mittwoch - 31. Oktober 2018

Die Mondlandschaft im Namib Naukluft Park

Von Solitaire fahren wir nach dem Frühstück nach Swakopmund. Fahrzeit ca. 3,5 Stunden. Highlight des Tages ist die Bike Tour durch die Mondlandschaft im Namib Naukluft Park. Der Park ist eine ökologische Schutzregion in der Namib-Wüste. Die Niederschlagsmenge hier beträgt nur etwa 63 Millimeter (l/m²) pro Jahr. Vom Sattel aus sehen wir lebende Steine, auch Lithops genannt, Flechten, Melonen und die größte bisher entdeckte Welwitchia Mirabiles Pflanze.

Tour: 50 Km, 450 Hm, Piste




Tag 6 Donnerstag - 01. November 2018

Von der Spitzkoppe zum Erongogebirge

Transfer in die Nähe von Usakos. Unsere Radtour führt zur markant aus der Ebene aufragenden Spitzkoppe, dem Wahrzeichen Namibias. Im Bushman´s Paradise steigen wir auf dem Wanderweg zur Spitzkoppe hinauf. Dabei besichtigen wir alte Felsmalereien und erfahren von einem Ranger mehr über die Geschichte der Ureinwohner, den Khoi San.
Am Nachmittag biken wir zum Fuß des beeindruckenden Erongo Gebirge, einem ehemaligen Vulkan.
Übernachtung im Omaruru Gästehaus.

Tour: 60 Km, 300 Hm, Piste und Teer

 
 
Tag 7 Freitag - 02. November 2018

Rund um das Erongogebirge

Die Fahrt durch das Erongogebirge ist spektakulär und abwechslungsreich. Das Gebirge ist eine Bergformation vulkanischen Ursprungs im Damaraland.

Nach der Biketour fahren wir im Service-Bus ca. 1 Stunde zur Unterkunft, das White Lady Gästehaus in Uis.

Tour: 60 Km, 400 Hm, gute Piste




Tag 8 Samstag - 03. November 2018

Nach Sorris Sorris

Vom beschaulichen Uis geht es durch das Stammgebiet der Herero und Damara in Richtung Khorixas. Das Granitgebirge links und rechts der Strecke sind recht eisenhaltig und erwecken den Eindruck, dass sie glühen. Bemerkenswert sind auch die zahlreichen "Souvenirläden" der Himba Frauen entlang der Strecke.

Übernachtung in der Igowati Lodge

Tour: 70 km, 350 Hm, Piste



 
 
Tag 9 Sonntag - 04. November 2018

Vingerklip und Safari im Etosha Nationalpark

Nach dem Frühstück biken wir auf reizvoller Strecke durch die Tafelberge Namibias ca. 70 km zum Vingerklip. Als würde jemand einen gewaltigen Finger aus Stein senkrecht in die Höhe recken, so steht die Fingerklippe wie ein Monument da. Fast in der Mitte zwischen Khorixas und Outjo gelegen, zählt die Fingerklippe zu den berühmtesten und bemerkenswertesten Felsformationen Namibias.
Anschließende Fahrt zum berühmten Etosha Nationalpark. Hier dominiert der meist leere, riesige Salzsee. Die Tiere leben an künstlichen und natürlichen Wasserstellen. Mit Ausnahme von Büffeln können wir hier die „Großen 4“ sehen. Aber auch Geparden, Schakale, Giraffen, Steppenzebras und Springböcke sind hier zu beobachten.
Wir übernachten in Bungalows in der Toshari Lodge.

Tour: 70 km, 450 Hm, Piste

Tag 10 Montag - 05. November 2018

Safari im Etosha Nationalpark

Der Etosha National Park ist einzigartig innerhalb Afrikas. Das Hauptmerkmal des Parks ist die Salzpfanne, die sogar aus dem Weltall sichtbar ist. Trotzdem gibt es hier eine üppige Wildtierpopulation, die sich an Wasserlöchern versammelt, sodass Tiersichtungen garantiert sind.
Die Artenvielfalt im Etosha Nationalpark ist beeindruckend. Der dicht bewachsene Teil des Parks ist das Zuhause von Elefanten, Zebras, Springböcken, den vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörnern und Leoparden. Löwen sind gut im goldgelben Grass getarnt, während Giraffen elegant und gut erkennbar durch die trockene Vegetation schreiten.
Vogelbeobachter kommen im Etosha ebenfalls voll auf ihre Kosten. Nach Regenfällen zieht die mit Wasser gefüllte Pfanne eine Schar von Flamingos an. Mehr als 340 verschiedene Vogelarten wurden im Etosha Nationalpark gezählt. Neben Zugvögeln ist der Bienenfresser einer der am häufigsten beobachtbaren Vögel. Zusätzlich ist der Park auch die Heimat des weltweit größten Vogels, dem Strauß, und des schwersten fliegenden Vogels, die Riesentrappe.

Im Anschluss fahren wir ca. 4 Stunden nach Windhoek.

 
 
Tag 11 Dienstag - 06. November 2018

Rückflug oder 3-Tag-Verlängerung zu den Viktoria Wasserfällen

Individueller Shuttle-Transfer zum Flughafen Windhoek oder für den Weiterflug zum Victoria Falls Airport in Simbabwe. (Flugpreis zB. mit South African Airways ab 220.- €)

Transfer vom Victoria Falls Airport zur Chobe Safari Lodge.






Tag 12 Mittwoch - 07. November 2018

Safari im Chobe Nationalpark

Von der Chobe Safari Lodge aus starten wir nach dem Frühstück mit einem Ranger zu einer Safari im offenen Geländewagen. Noch spektakulärer ist die Bootstour am Nachmittag. Die Fahrt um die Sedudu Insel ist grandios! Die Tierbeobachtungen werden unvergleichlich sein: riesige Elefantenherden, Büffel, Nilpferde, Krokodile, wunderbare Vögel und mehr sind sehr nahe zu beobachten.

Mit einem unglaublichen Sonnenuntergang wird dieser Tag in unvergesslicher Erinnerung bleiben.

Unterkunft in der Chobe Safari Lodge.

 
 
Tag 13 Donnerstag - 08. November 2018

Besichtigung der Viktoria Wasserfälle

Die Victoria Falls gehören zu den großartigsten Wasserfällen der Welt und sind ein einmaliges Erlebnis. Zudem bilden sie die Grenze zwischen Simbabwe und Sambia.

Auf einer Breite von etwa 1,7 Kilometern stürzen die mächtigen Wassermassen des Sambesi bis zu 110 Meter in die Tiefe. In der Regenzeit fließen rund 10 Millionen Liter Wasser pro Sekunde über den Felsrand. Durch den Sturz des Wassers in die Schlucht entsteht Gischt, die bis zu 500 Meter hoch steigt und mit ihrer Feuchtigkeit eine üppige Vegetation, einen kleinen Regenwald, wachsen lässt. Selbst vom Flugzeug aus kann man beim Landeanflug zum Flughafen von Victoria Falls die riesige Gischtwolke sehen.
Der britische Missionar und Forscher David Livingstone stand im November 1855 als erster Europäer an den Fällen. Livingstone schrieb damals in sein Tagebuch: "Selbst die Engel müssen entzückt sein, wenn sie über die Fälle fliegen". Er gab den Wasserfällen zu Ehren der Königin Victoria von England den Namen "Victoria Falls".

Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug über Johannesburg oder Windhoek

Team

 

Jens

Gerne erzähle ich euch während der Reise interessante und spannende Geschichten über Land und Leute, Kultur und Historie. Ich kenne Plätze und Geheimtipps, von denen andere Veranstalter bestimmt nichts wissen.







Arnold

Ich freue mich sehr auf diese wunderschöne und einzigartige Reise durch Namibia. Dünen, Steppe, endlose Wüste: Namibia lockt mit einer atemberaubenden Landschaft. Auf unserer Mountainbike Tour sehen wir auch die großen Sehenswürdigkeiten des Landes, wie das Sossusvlei im Herzen der Namibwüste, die imposante Büllsport Schlucht, den tierreichen Etosha Nationalpark und die Spitzkoppe, das Wahrzeichen Namibias.






 

Mietbike

Für die Reise können vollgefederte Mountain Bikes (Fullys) gemietet werden.

Bringen Sie bei Buchung eines Mietrades die eigenen Pedalen mit. Gegebenenfalls auch den eigenen Sattel.

 

Specialized Evo

Farbe: weiß
Rahmenhöhe: S,M,L,XL XL
Rahmen Specialized Evo Fully – 30 Gang
Felgen 29
Ausstattung Shimano Deore

Tagesmietpreis 34,– €

Leistungen & Preise

Inklusiv-Leistungen

  • Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen
  • 10 Übernachtungen und Frühstück im jeweiligen Etappenort
  • 10 Abendessen im jeweiligen Etappenziel
  • 8 qualifiziert geführte Mountainbike Touren
  • Tägliche Besprechung zur Tour
  • Etappentransfers im klimatisierten Begleitbus
  • Alle Eintrittspreise inkl. Safari
  • Begleitfahrzeug mit Ersatzmaterial während der gesamten Tour
  • Sportgerechte Verpflegung mit isotonischen Getränken, frischem Obst und Energieriegel
  • Ganztägige Rundum-Betreuung

Zusatz-Leistungen gegen Gebühr

  • Transferkosten bei Voranreise oder Verlängerungsaufenthalt (64.- € pro Fahrt)
  • Transferkosten Flughafen - Hotel - Flughafen für mitgebrachte Räder (45.- €)
  • Getränke zum Abendessen

Preise

Preis pro Person mit allen Inklusiv-Leistungen (ohne Flug)

Im Doppelzimmer

€ 2.499,-

Einzelzimmer

 € 2.649,-

3-Tages-Verlängerung zu den Viktoria Wasserfällen (ohne Flug)

Im Doppelzimmer inkl. HP

           € 699,-

Einzelzimmer inkl. HP

           € 849,-

Voranreise / Verlängerung

Voranreise oder Verlängerungsnacht in Windhoek inkl. Frühstück.

Pro Person im Doppelzimmer

€ 110,-

Im Einzelzimmer

€ 135,-

Buchungsformular

Reisedaten
Persönliche Daten (Absender)

Im Notfall zu benachrichtigen

Mitreisender (Optional)
Raum für Mitteilungen & Buchung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit dem Klick auf "Buchen" ist Ihre Buchung verbindlich und wird von uns bearbeitet.

Eine Buchungsbestätigung erhalten Sie per E-Mail von uns.