Gipfelglück!

Im Aostatal startet unsere Tour de France. Mit dem Colle del Nivolet im Nationalpark Gran Paradiso befahren wir gleich am ersten Tag einen der schönsten, aber aufgrund der geografischen Lage, wohl auch unbekanntesten Pässe in den Alpen.

Klangvolle Namen, die jedes Radsportherz höher schlagen lassen, stehen wie einige weniger bekannte Pässe im Roadbook dieser Tour. Es geht über zahlreiche legendäre Anstiege der Tour de France wie Col du Télégraphe, Col du Lautaret und Col du Mont Cenis mit dem vorgelagerten Lac de Mont Cenis. Das Dach unserer Tour erklimmen wir auf 2.645 Meter am Col du Galibier, zugleich der fünfthöchste Alpenpass Europas.

Nur wenig fühlt sich für Rennradfahrer besser an, als die mythischen Berge der großen Landesrundfahrten selbst zu bezwingen. Komm mit auf eine Rennradreise durch traumhafte Natur und erlebe Tour de France-Feeling am eigenen Körper!

10 Etappen
1.071 Km
23.575 Hm

Highlights

  • Grandiose Landschaft
  • Traumhafte Streckenführung
  • Legendäre Anstiege der Tour de France
  • 5* Pass Colle del Nivolet
  • Unberührte Natur im Nationalpark Gran Paradiso
  • Mont-Cenis-Stausee
  • Lac de Serre-Poncon
  • Mythos Galibier
  • Königsetappe mit d´Allos, des Champs und Valberg
  • Fantastisches Panorama auf vielen Pässen
  • Gorges du Daluis
  • Tour de France Feeling
Start und Ziel: Rivarolo
26. Juli, 2021
bis 6. August, 2021
Status:
< 3 Plätze
Ausdrucken
Nicht mehr buchbar

Karte

t

Streckenverlauf

 
Tag 1 Montag, 26. Juli 2021

Anreise nach Aosta (I)

Individuelle Anreise in das Hotel Rivarolo in Rivarolo Canavese

Abendessen – anschließend Info- und Ablauf-Besprechung.

Autos können am Hotel-Parkplatz während der Tour parken.









Tag 2 Dienstag, 27. Juli 2021

Aosta (I) - Aosta (I)

* Colle del Nivolet (2.612 m)








Etappe 1
100 Km
2520 Hm
 
 
Tag 3 Mittwoch, 28. Juli 2021

Aosta (I) - Avigliana (I)

* Colle della Dieta (1.458 m)
* Colle del Lys (1.311 m)






Etappe 2
129 Km
2040 Hm
Tag 4 Donnerstag, 29. Juli 2021

Avigliana (I) - Saint-Jean-de Maurienne (F)

* Col du Mont-Cenis (2.081 m)
Hotspot: Panorama-Straße von Sollières







Etappe 3
119 Km
2310 Hm
 
 
Tag 5 Freitag, 30. Juli 2021

Saint-Jean-de Maurienne (F) - Briancon (F)

* Col du Télégraphe (1.566 m)
* Col du Galibier (2.642 m)
* Col du Lautaret (2.058 m)





Etappe 4
98 Km
2660 Hm
Tag 6 Samstag, 31. Juli 2021

Briancon (F) - Le Lauzet-Ubaye (F)

* Col de Pontis (1.301 m)







Etappe 5
79 Km
1360 Hm
 
 
Tag 7 Sonntag, 1. August 2021

Le Lauzet-Ubaye (F) - Valberg (F) Bergankunft

Königsetappe der Südalpen
* Col d´Allos (2.247 m)
* Col des Champs (2.087 m)
* Col de Valberg (1.673 m)






Etappe 6
118 Km
3.225 m Hm
Tag 8 Montag, 2. August 2021

Valberg (F) – Cuneo (I)

* Col de Larche (1.991 m)
* Colle del Vallonetto (2.447 m)







Etappe 7
105 Km
2.690 Hm
 
 
Tag 9 Dienstag, 3. August 2021

Cuneo (I) – Cuneo (I)

* Col d´Agnel (2.746 m)









Etappe 8
112 Km
2.450 Hm
Tag 10 Mittwoch, 4. August 2021

Cuneo (I) – Pinerolo (I)

* Col de Izoard (2.360 m)
* Col du Montgenèvre (1.860 m)
* Col del Sestriere (2.033 m)







Etappe 9
128 Km
2600 Hm
 
 
Tag 11 Donnerstag, 5. August 2021

Pinerolo (I) – Aosta (I)

* Colle del Lys (1.311 m)







Etappe 10
109 Km
1720 Hm
Tag 12 Freitag, 6. August 2021

Abreise

Viel zu schnell haben wir das Ende dieser abwechslungsreichen Radreise erreicht.
Nach einem ausgiebigen Frühstück checken wir aus und sagen "arrivederci".












 

Team

 

Tony

Ich lebe zwar in Klagenfurt am wunderschönen Wörthersee, aber als gebürtiger Südtiroler liebe ich es in den Bergen Rennrad zu fahren. Von daher freue ich mich riesig, euch auf dieser Tour über so viele tolle Alpen-Gipfel begleiten und unterstützen zu dürfen.














Arnold

Wenige Tage nach den Profis die legendären Tour de France Anstiege selbst unter die Räder zu nehmen, ist immer ein ganz besonderes Erlebnis.

Der abwechslungsreiche Streckenverlauf macht diese Tour so besonders. Vom Aostatal in die Seealpen über einige der höchsten und schönsten Passstraßen Europas. Mehr Abwechslung kann eine Radreise kaum bieten.











 

Mietrad

Für dieses Radreise kann das Trek Domane SLR gemietet werden.
Das Trek Domane mit IsoSpeed bietet unglaublichen Rennradkomfort bei höchster Fahrstabilität. Zudem sind die Räder sind leicht, überaus wendig und bieten optimalen Fahrspaß.

Wichtiger Hinweis: Bringe bei Buchung eines Mietrades unbedingt deine Pedale mit.
Gegebenenfalls den eigenen Sattel.

 

Trek Domane SLR


  • Rahmenmaterial: Carbon

  • Komponenten: Shimano Ultegra Di2 Elektronikschaltung  |  11-fach Exo Compact

  • Übersetzung: 50 – 34 vorne   |   11 – 28 hinten

  • Rahmenhöhe: 50/52/54/56/58


Tagesmietpreis 32,– €

Leistungen & Preise

Inklusiv-Leistungen

  • 10 qualifiziert geführte Etappen in zwei Leistungslevels
  • 11 Übernachtungen in ausgewählten Hotels mit französischem bzw. italienischem Charakter inkl. Frühstück
  • 11 sportgerechte Abendessen mit regionalen Gerichten
  • Professionelle Betreuung vor Ort
  • Begleitfahrzeug mit Ersatzmaterial und Verpflegung mit isotonischen - und Erfrischungsgetränken, Snacks, Salzgebäck, täglich wechselnden Sandwiches, diversen Kuchen und verschiedene Obstsorten
  • Gepäck Transport zum jeweiligen Etappenort
  • Ausführliche Besprechung zu jeder Etappe nach dem Abendessen
  • Hotelübersicht
  • GPS Tracks (geplant auf Komoot)

Zusatzleistungen gegen Gebühr

  • Getränke beim Abendessen

Preise

Doppelzimmer 1.999,– €
Einzelzimmer-Zuschlag    339,– €

Voranreise oder Verlängerung inkl. Frühstück pro Person

Doppelzimmer 99,– €
Einzelzimmer 129,– €

Andere Regionen unserer Fahrradreisen